Lebenslauf: Inhalt, Aufbau und Do’s & Don’ts

Tipps

Lebenslauf: Inhalt, Aufbau und Do’s & Don’ts

Der Lebenslauf ist der Grundpfeiler deiner Bewerbung. Er gibt dem Personaler einen ersten Überblick über dich und deinen beruflichen Erfahrungen und Projekte. Anhand des Lebenslaufes erkennt der Personaler oft direkt, ob dein Profil passend für die ausgeschriebene Stelle ist. Deswegen sollte der Lebenslauf alle erforderlichen Qualifikationen enthalten, die in der Stellenausschreibung genannt wurden. Umso wichtiger ist es, dass dein Lebenslauf vollständig, strukturiert und übersichtlich ist. Bewerbungen schreiben ist keine Wissenschaft. Mit den folgenden Tricks und den Vorlagen von bewerbung2go.de wird es dir ganz leichtfallen, den perfekten Lebenslauf zu gestalten.

 

Was gehört alles in den Lebenslauf?

 

Ein Lebenslauf wird in 6 Teile gegliedert:

 

  1. Persönliche Daten: Name, Geburtsdatum und Ort, aktuelle Anschrift, Telefonnummer und Email-Adresse, Bewerbungsfoto
  2. Berufliche Tätigkeiten: Beruf, Projekte, Erfahrungen
  3. Schulischer Werdegang: Abschluss, Studium, Ausbildung
  4. Besondere Kenntnisse: Weiterbildungen, Zertifikate, Fremdsprachen, EDV, PC-Kenntnisse, Führerschein, Auszeichnungen
  5. Interessen: Ehrenamt, Hobbys
  6. Datum und Unterschrift
     

Persönliche Daten

 

Die persönlichen Daten deines Lebenslaufes stellen den Kopf deiner Bewerbung dar. Achte darauf deinen Namen und den Begriff „Lebenslauf“ hervorzuheben. Das Bewerbungsfoto ist keine Pflicht. Allerdings wird ein qualitativ hochwertiges Foto gerne gesehen und hinterlässt beim Personaler einen sympathischen Eindruck. Besonders wichtig ist auch die Seriosität deiner Email-Adresse. Diese sollte aus deinem Vor- und Namen bestehen. E-Mail-Adressen die Spitznamen etc. enthalten, hinterlassen keinen guten Eindruck.

 

Berufliche Tätigkeiten

 

Der Hauptaspekt deines Lebenslaufes ist dein beruflicher Werdegang. Dieser sollte antichronologisch aufgebaut sein. Das bedeutet: Du beginnst mit der aktuellen Tätigkeit und gehst dann zeitlich zurück. Dies hat den Vorteil, dass der Personaler direkt auf den ersten Blick erkennt, wo du zuletzt tätig warst. Es gilt: Einfach ist mehr! Der Lebenslauf ist reine Faktensammlung. Das bedeutet, kein Fließtext, sondern aussagekräftige Stichwörter. Halte dich kurz, der Lebenslauf sollte nicht länger als 3 Seiten sein.

 

Dabei sind immer vier Informationen von Bedeutung, die du bei der Erstellung im Kopf behalten sollten:

 

Zeit: Wie lange warst du in dem Betrieb tätig?

 

Arbeitgeber: Wie hieß die Firma bei der du tätig warst? Achte auf die korrekte Firmenbezeichnung!

 

Positionsbezeichnung: Welche Positionen hast du innerhalb des Unternehmens bekleidet?

 

Beschreibung der Tätigkeit: Welche Aufgabenbereiche wurden dir zugeteilt? Welche Erfolge hast du erzielt?

 

Schulischer Werdegang

 

Unter den Punkt Ausbildung fallen Studium, berufliche Ausbildung sowie die schulische Bildung (Grundschule, Hauptschule, Realschule oder Gymnasium) und deren Abschluss mit Gesamtnote.

 

Hier nennst du deine absolvierten Abschlüsse, also berufliche und schulische Ausbildung sowie Studium. Bei dem Schulabschluss interessiert nur wann und welchen Schulabschluss du absolviert hast. Niemand interessiert sich für deine Grundschule.

 

MM/JJJJ – MM/JJJJ: Gymnasium Beispielstadt, Abiturnote: 2,0

 

Auch hier sollten du, genau wie bei den beruflichen Tätigkeiten antichronologisch vorgehen.

 

Besondere Kenntnisse

 

Zu besonderen Kenntnissen zählen Zusatzqualifikationen, Weiterbildungen, Auszeichnungen und Auslanderfahrungen. Dabei solltest du nur die Qualifikationen auflisten, die auch zu der angestrebten Stelle passen und dementsprechend für den Personaler einen weiteren Pluspunkt darstellen.

 

Interessen

 

Die Angabe von Hobbys rundet den Gesamteindruck oftmals ab und ist deswegen nicht zu unterschätzen. Oftmals intendieren Interessen auch relevante Soft Skills, Engagement und außerberufliche Erfahrung,

 

Datum und Unterschrift

 

Mit deiner Unterschrift machst du deinen Lebenslauf zu einem vollständigen Dokument. Du bestätigst damit auch, dass sämtlichen Angaben der Wahrheit entsprechen.

 

Tipps – Layout, Farben und Schrift

 

Achte auf ein einheitliches Layout. Generell gilt auch hier die Devise: weniger ist mehr! Du musst kein aufwendiges Design vorlegen um deinen zukünftigen Arbeitgeber zu begeistern. Dein Lebenslauf sollte vom Design zum Rest der Bewerbung passen, übersichtlich und einheitlich gestaltet sein. Die Überschrift (z.B.: „Beruflicher Werdegang“, „Ausbildung“) machst du mindestens zwei Schriftgrößen größer und hebst diese durch Fettschrift hervor. Die Abschnitte sollten die gleichen Abstände haben. Überschriften sollten immer dieselbe Schriftart und Schriftgröße haben. Die Datumsangaben stehen immer links und haben dasselbe Format. Die Beschreibung der Stationen steht rechts, immer im gleichen Abstand zu den Zeitangaben.

 

Gleiches gilt mit den Farben. Halte deine Bewerbung in gedeckten Farben und bleibe bei einer Schmuckfarbe (zusätzlich zum Schwarz auf Weiß)

 

Do's

 

  • Lückenlos (mehr als 3 Monate)
  • Antichronologisch
  • Beschreibung der Tätigkeiten
  • Max. 3 Seiten
  • Einheitliche Einträge/Layout
  • Dezente Farben
  • Seitenzahlen vorhanden
  • Stationen mit Angabe von Monat und Jahr
  • Seriöse E-Mail-Adresse
  • Foto vorhanden
  • Unterschrift vorhanden
  • Vollständige Kontaktdaten
     

Don'ts

 

  • Zeitliche Lücken
  • Unübersichtlichkeit
  • Nennung von Parteizugehörigkeiten/Religionen
  • Buntes Layout
  • Nennung der Grundschule
  • Altmodisches Design
  • Rechtschreibfehler
  • Unvollständige Kontaktdaten
  • Auslassen von Interessen
  • Unpassende Hobbys
  • Keine Zertifikate vorhanden
Moderne Muster für deine Bewerbung

Wähle neben zahlreichen Designs und Vorlagen, zwischen verschiedenen Mustern für deine Bewerbung.

Anschreiben
Lebenslauf

Perfekte Bewerbung in Minuten

Alle Bewerbungen im Überblick

Mobil und jederzeit bewerben

,,Sehr gut aufgebaut und unkompliziert! Benutzerfreundlich und gute Auswahlmöglichkeiten. Kann ich nur weiterempfehlen.”

Liz B.

,,Ich habe heute zum ersten Mal bewerbung2go genutzt und ich muss sagen: ich bin begeistert. So schnell bin ich noch nie zu einem Anschreiben gekommen und das Hochladen des Lebenslaufes war perfekt.”

Hermann G.

,,Zum ersten Mal ausprobiert und direkt 100 % positiv überrascht. Ein Universalwerkzeug, was doch wie individuell wirkt. Ganz klar "Daumen hoch"!''

Andreas B.

,,Es handelt sich um eine hervorragende Seite mit Anleitungen für die Erstellung eines Lebenslaufs oder Anschreibens. Es hilft Ihnen sicherlich weiter, wenn Sie keine Ideen haben.”

Sara B.