Bewerbung per E-Mail

Tipps

Bewerbung per E-Mail

Heutzutage wird mehr als die Hälfte aller Stellen durch eine Online-Bewerbung besetzt. Hierbei gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Das Online-Bewerbungsformular oder die Bewerbung per Mail. Wenn du dich per Mail bewirbst, solltest du darauf achten, dass auch diese gekonnt und professionell wirkt. Viele Bewerber geben sich bei einer E-Mail-Bewerbung weniger Mühe als bei einer klassischen Papierbewerbung. Doch wenn du bei der E-Mail-Bewerbung schludrig rüberkommst, verspielst du leichtfertig deine Chance auf ein Vorstellungsgespräch.

 

Zunächst bietet die E-Mail-Bewerbung natürlich einige Vorteile. Du selbst kannst mit relativ wenig Aufwand viele Bewerbungen erstellen und verschicken. Eine E-Mail-Bewerbung ist schneller und günstiger (kein Porto) als jeder Versand per Post. Zudem sparst du dir hierfür das Kaufen teurer Mappen und den Druck des Papiers. Damit sind E-Mail-Bewerbungen auch noch umweltfreundlicher. Schlussendlich können E-Mail-Bewerbungen im Unternehmen schnell und unkompliziert an die zuständigen Personaler oder Abteilungsleiter weitergeleitet werden. Kurz gesagt: Die E-Mail-Bewerbung ist praktisch, schnell und kostengünstig.

 

Dennoch gibt es einige Tücken zu beachten. Denn eine schlampige E-Mail-Bewerbung landet oft mit einem einzigen Klick im Papierkorb. Für eine gelungene E-Mail-Bewerbung solltest du daher diese Punkte beachten:

 

  1. Empfänger: Achte auf den richtigen Empfänger! Eine E-Mail an irgendein unpersönliches Postfach wie info@firma.de gelangt selten zur richtigen Person. Der Empfänger deiner Mail ist meist in der Stellenanzeige angegeben und wenn nicht, dann rufe am besten im Unternehmen an und frage nach. Schicke dir  die Mail zudem als CC zur Kontrolle selbst. Dann weißt du, dass sie angekommen ist.
  2. Betreff: Im Betreff der Mail muss klar erkennbar sein, warum du diese Mail schreibst. Der Begriff „Bewerbung“ sollte unbedingt fallen, am besten nennst du auch die konkrete Stelle und die Kennziffer, wenn diese vorhanden ist.
  3. Sprachstil: Das Internet verleitet oft zu einer lockeren Sprache. Das ist hier natürlich komplett tabu. Du bewirbst dich auf einen Job. Dies verlangt eine förmliche Anrede und einen fehlerfreien Text.
  4. Anschreiben: Für das Anschreiben gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder schickst du das Anschreiben in den Anlagen mit – dies verlangt aber natürlich trotzdem ein verkürztes Anschreiben in der Mail selbst – oder du kopierst dein Anschreiben in die Mail selbst. Dies spart dem Personaler einen Klick und die Chance, dass zumindest dein Anschreiben gelesen wird, steigt deutlich an.
  5. Anlagen: Der letzte Punkt betrifft die Anlagen. Achte auf Übersichtlichkeit! Wenn du zehn verschiedene Anhänge sendest, verlieren viele Personaler schon die Lust. Packe den Lebenslauf, die dritte Seite (wenn vorhanden) und alle Zeugnisse in ein einziges PDF. Achte aber darauf, dass die Mail nicht größer als 5 MB sein sollte, da diese sonst eventuell von der Firewall des Unternehmens abgefangen wird.
Moderne Muster für deine Bewerbung

Wähle neben zahlreichen Designs und Vorlagen, zwischen verschiedenen Mustern für deine Bewerbung.

Anschreiben
Lebenslauf

Perfekte Bewerbung in Minuten

Alle Bewerbungen im Überblick

Mobil und jederzeit bewerben

,,Sehr gut aufgebaut und unkompliziert! Benutzerfreundlich und gute Auswahlmöglichkeiten. Kann ich nur weiterempfehlen.”

Liz B.

,,Ich habe heute zum ersten Mal bewerbung2go genutzt und ich muss sagen: ich bin begeistert. So schnell bin ich noch nie zu einem Anschreiben gekommen und das Hochladen des Lebenslaufes war perfekt.”

Hermann G.

,,Zum ersten Mal ausprobiert und direkt 100 % positiv überrascht. Ein Universalwerkzeug, was doch wie individuell wirkt. Ganz klar "Daumen hoch"!''

Andreas B.

,,Es handelt sich um eine hervorragende Seite mit Anleitungen für die Erstellung eines Lebenslaufs oder Anschreibens. Es hilft Ihnen sicherlich weiter, wenn Sie keine Ideen haben.”

Sara B.