Stärken

Mann im Anzug, der einen lächelndes Smiley auf einer digitalen Oberfläche auswählt

Damit du dich erfolgreich auf eine Stelle bewirbst, ist es wichtig, den Personalverantwortlichen von deinen Stärken zu überzeugen und deutlich zu machen, inwiefern du mit diesen Stärken eine Bereicherung für das Unternehmen darstellen würdest. Hierzu solltest du zuvor dich selbst unter die Lupe nehmen, damit du deine Stärken erkennen kannst.

Wenn du auf die Frage nach deinen Stärken und Schwächen eine Antwort liefern kannst, zeigst du, dass du dich im Zuge des Bewerbungsverfahrens mit der angestrebten Position und den dafür benötigten Qualifikationen auseinandergesetzt hast.

Was sollte beachtet werden?

Es macht keinen Sinn und vor allem einen schlechten Eindruck, wenn du nach deinen Stärken gefragt wirst und nur auswendig gelernte Wörter herunterratterst, die mit deinen wahren persönlichen Stärken nichts zu tun haben.

Damit du aber auch die richtigen Stärken nennen kannst, ist es wichtig, sich bewusst zu machen, welche Fähigkeiten für den angestrebten Arbeitsplatz wichtig sind. In Anlehnung an die Aufgaben am Arbeitsplatz solltest du eine Selbstreflexion durchführen.

Um deinen Aussagen eine individuelle Note zu geben, solltest du deine Stärken mit konkreten Beispielen aus dem eigenen Lebenslauf konkret belegen und Situationen nennen, in denen du die besagten Stärken eingesetzt hast.

Wie erkennst du deine Stärken?

Mache nicht den Fehler zu denken, dass die Dinge, die du wirklich gerne und deshalb gut machst, automatisch zu deinen Stärken zählen. Oder aber dass die Wirkung auf Dritte bei der Suche nach deinen Stärken eine besondere Rolle spielt.

Du kannst dir deiner eigenen Stärken nur bewusst werden, wenn du deine bisherigen Erfolge genau analysierst:

  • Worum ging es genau?
  • Was genau habe ich gemacht?
  • Was habe ich erreicht?
  • Wodurch ist mir das ganze leicht gefallen?

Diese Analyse sollte sich auf all deine Lebensbereiche beziehen (Schule, Ausbildung, Studium, Hobbys, Privatleben etc.). Bei welchen Problemen, Situationen oder Fällen hast du hier Besonderes geleistet? Und zeigten sich deine Stärken bisher mehr in sach- oder in personenbezogenen Aufgabenstellungen? Erst wenn du diese Fragen geklärt hast, kannst du dir deiner Stärken sicher sein.

Du solltest dir hierzu mindestens drei persönliche Fähigkeiten überlegen, die du zu deinen Stärken zählst. Suche nun ein treffendes Stichwort für jede deiner Stärken und versuche dann, das Stichwort in verschiedenen vollständigen Sätzen zu beschreiben.

Als nächstes ist es wichtig, Situationen zu schildern, in denen du deine Stärken eingesetzt hast.

Ein Beispiel

,,Ich habe des Öfteren unter Beweis gestellt, dass ich sehr belastungsfähig bin. Im Verlauf meines Studiums habe ich neben meiner Freien Mitarbeit bei der XY Tageszeitung einen Nebenjob im Marketing ausgeübt, wo ich ... Projekte mitentwickelte und nebenher meine Diplomarbeit schrieb."

Übung

Zur Übung solltest du dir folgende Begriffe, die auf dich zutreffen, wie oben beschrieben erarbeiten:

  • Verantwortungsbewusstsein
  • Einfühlungsvermögen
  • Engagement
  • Teamfähigkeit
  • Kreativität
  • analytisches Denken
  • Verlässlichkeit
  • Einsatzbereitschaft
  • Genauigkeit
  • Kontaktstärke