Sondierungsgespräch

Ein Sondierungsgespräch (ein Telefonanruf, bei dem du den ersten Kontakt zu einem potentiellen Arbeitgeber aufnimmst) ist im englischsprachigen Ausland entscheidend für den Erfolg deiner Bewerbung, insbesondere bei einer Initiativbewerbung. Ohne einen vorhergehenden Anruf ist die Erfolgschance verschwindend gering, zu einem Bewerbungsgespräch, d.h. einem Interview, eingeladen zu werden.

Verzichtest du auf ein Sondierungsgespräch, lässt das für viele Unternehmen auf mangelnde Motivation schließen. Scheue dich also nicht vor dieser ersten Kontaktaufnahme, denn ein derartiger Anruf ist nicht teuer und erhöht deine Chancen auf eine Einladung zu einem Interview erheblich.

Die Vorbereitung

Vor einem Sondierungsgespräch solltest du eine Selbstreflexion vornehmen, um dir noch einmal klar zu machen, worin deine Stärken und Schwächen sowie deine fachlichen und persönlichen Fähigkeiten liegen. Unbedingt vorbereiten solltest du dich natürlich auf Fragen nach deiner bisherigen Berufserfahrung.

Enorm hilfreich ist hier, dass du während des Telefongesprächs deine Bewerbungsunterlagen zur Hand nehmen kannst. Durch einen kurzen Blick in deine Unterlagen hast du immer die Möglichkeit, auch auf etwas heiklere Fragen ruhig und richtig zu reagieren.

Was du beachten solltest

Um an den richtigen Ansprechpartner zu gelangen (Personnel Manager/Human Resources Manager), musst du geduldig und charmant sein, denn es ist nicht selbstverständlich, ohne Weiteres zu ihm durchgestellt zu werden. Du solltest beharrlich bleiben, ohne jedoch penetrant zu wirken.

Wirst du dann schließlich zum Personalverantwortlichen durchgestellt, bringe zuächst in Erfahrung, ob du zu einem günstigen Zeitpunkt anrufst oder ob du es später noch einmal versuchen sollst (,,Is this a convenient moment for you to talk to me?" oder ,,Can you spare a brief moment to talk to me?"). Ein derartig rücksichtsvolles Verhalten wird dir mit Sicherheit positiv angerechnet. Während des Telefongesprächs selbst solltest du dein Anliegen grundsätzlich so präzise und schnell wie möglich vorbringen. Solltest du jedoch tatsächlich zu einem ungünstigen Zeitpunkt anrufen, frag nach, wann ein günstigerer Zeitpunkt für einen Anruf wäre (,,When is it more convenient for you to talk to me?"). Vergiss nicht zu dem genennten Zeitpunkt dann auch wirklich anzurufen, denn nichts würde einen schlechteren Eindruck machen, als wenn du dies dann vergessen solltest.

Folgende Informationen solltest du als Bewerber bei einem Sondierungsgespräch in Erfahrung bringen:

  • Wie lautet der Name des Personalverantwortlichen, an den du deine Bewerbungsunterlagen adressieren musst?
  • Welche E-Mail-Adresse hat der Personalverantwortliche und welches Textverarbeitungs-programm verwendet das Unternehmen?
  • Wie lautet die vollständige Anschrift des Unternehmens?
  • Wie lautet die Faxnummer?
  • Wird unter Umständen das Ausfüllen von Bewerbungsformularen (application forms) verlangt?
  • Sind die bisher vorhandenen Informationen über das Unternehmen richtig und welche neuen kannst du in Erfahrung bringen?